China Reisen sind mehr als Urlaub. China Reisen bedeutet, in eine andere Welt einzutauchen.

China Reisen sind mehr als Urlaub. China Reisen bedeutet, in eine andere Welt einzutauchen. Reisen nach China hinterlassen bleibende und unvergessliche Eindrücke. China Reisen sind Reisen, die alle Sinne beflügeln. Reisen nach China geben Einblick in eine Jahrtausende alte Kultur und Geschichte. Dabei bietet China aufgrund der Größe und der geografischen Lage Vielschichte Reiseziele, die keine Wünsche offen lassen.

China Reisen können, aber müssen keinesfalls nur Pauschalreisen oder Rundreisen sein. China Reisen können zwischenzeitlich auch individuell oder aus Bausteinen bei vielen Reiseanbietern zusammengestellt werden. Günstige China Reisen und günstige Flüge nach China sind heute keine Seltenheit mehr. China Reisen bedeutet gleichzeitig China zu erleben. Sie werden bei Reisen nach China auf überaus freundliche und hilfsbereite Menschen treffen, die Ihnen gerne jederzeit weiterhelfen.

China ist ein faszinierendes Reiseziel und hält für den Besucher viele Überraschungen bereit, da China nicht nur aus Peking und Shanghai besteht und keineswegs nur die Chinesische Mauer oder die Verbotene Stadt zu bieten hat. Jeder der 22 Provinzen, 5 autonomen Gebieten, 4 regierungsunmittelbaren Städten und die Sonderverwaltungsgebiete Hongkong und Macao bieten gänzlich unterschiedliche Eindrücke und Erfahrungen bei Reisen nach China.

Wer nach China Reisen möchte, findet schnell heraus, weshalb China ein so beliebtes Reiseziel ist. China Reisen bedeutet tropische Regenwälder, schneebedeckte Gebirge, donnernde Flüsse und wilde Stromschnellen. China Reisen stehen jedoch auch für atemberaubende Reisterrassen, unverdorbener ländlicher Siedlungen und ruhiger Seen um die Seele entspannen zu lassen. Trotz atemberaubender Natur und jahrtausender alter Kultur stehen China Reisen aber auch für ein Land der Wolkenkratzerstädte, der Luxushotels und der wunderbaren Restaurants.

Die beste Reisezeit, für die meisten China Reisen sind, die Monate April bis Anfang Juni und September bis etwa Mitte November. Lassen Sie sich verzaubern und planen Sie Ihre China Reise mit spannenden Hintergrundinformationen und detaillierten Beschreibungen zu den einzelnen Reisezielen Ihrer China Reise.

China Reisen bieten Ihnen die Möglichkeit, zur gleichen Zeit Schnee und Eis in Heilongjiang zu erleben aber auch einen Badeurlaub im Tropenparadies der Insel Hainan zu verbringen. Welches Land außer China kann so etwas bieten?

China-Reiseziele ist eine umfassende Informationsquelle für Themen China Rundreisen, Klassische Chinareisen, Yangtze Kreuzfahrten, China Minoritätenreisen, Tibet Reisen, Hongkong Reisen, Seidenstrasse Reisen, China Städtereisen, Peking Reisen, Shanghai Reisen, Xian Reisen, Hangzhou Reisen, Guilin Reisen, China Aktivreisen, China Wanderreisen, China Fahrradtouren, China Golfreisen, China Speizalreisen, China Jugendreisen, China Schüleraustausch, China Unternehmerreisen, Luxus Chinareisen, China Hotels, China Flüge, China Bahntickets, China Visum, China Reiseführer, Sehenswürdigkeiten Chinas, Kultur Chinas und Reisetipps für China.

China-Reiseziele ist eine umfassende Informationsquelle für: China Rundreisen | Klassische Chinareisen | Yangtze Kreuzfahrten | China Minoritäten Reisen | Tibet Reisen | Hongkong Reisen | Seidenstrasse Reisen | China Städtereisen | Peking Reisen | Shanghai Reisen | Xian Reisen | Hangzhou Reisen | Guilin Reisen | China Flüge | China Bahntickets | China Visum | China Reiseführer | Sehenswürdigkeiten Chinas | Kultur Chinas | Reisetipps für China | China Reisen | China Aktivreisen | China Wanderreisen | China Fahrradtouren | China Golfreisen | China Spezialreisen | Luxus Chinareisen

Fenster schließen
China Reisen

China Reisen » Reiseziele > Provinzen > Zhejiang > Ningbo > Ningbo Tipps

Ninbo Reisetipps

Ningbo ist berühmt für seine Naturlandschaften und sein historisches und kulturelles Erbe.

Ningbo rühmt sich seiner 22 verstaatlichten kulturellen Erbgüter unter 255 geschützten historischen und kulturellen Standorten, einschließlich der Ruinen der neolithischen Hemudu Kulturen, des Tianyi Pavillon, der ältesten privaten Bibliothek in China, des Baoguo Tempel mit der ältesten Holzstruktur südlich des Yangtze-Flusses, der Shanglinhu Porzellan Brennöfen von Yue, des Tuoshanyuan Bewässerungsprojekt, der Relikte der Zhenhaier Küstenverteidigung und Chiang Kaisheks früherem Wohnsitz in Xikou, Fenghua. Ausserdem gibt es noch den Tiantong Tempel, der Zweite von Chinas 5 Top Tempeln der buddhistischen Zen-Sekte, den König Asoka Tempel, berühmt für die Aufbewahrungsstätte der Gebeine von Sakyamuni, und den Xuedou Tempel. Das Xikou Landschaftsgebiet, das ökologische Touristengebiet Tengtou, das Tianyi Museum und der Zoo, die Berglandschaften, die Fischerdörfer und die 5-Drachen Teich-Gebiete sind nationale 4-A-Gebiete. Auch gibt es dort zahlreiche verstaatlichte industrielle und landwirtschaftliche Touristenorte, z.B. Ningbo Tengtou, die Geely Auto-Fabrik, Ningbo Dahongying Zigaretten und Tiangong Fazenda. Es gibt 176 Reisebüros und über 204 Sternehotels. 2006 beherbergte die Stadt 542.000 Touristen aus Übersee, mit einer steigenden Rate von 23.6% Vergleich zum Vorjahr und Einnahmen von 340 Millionen US Dollar, die die Einnahmen vom Vorjahr um 35,6 % übertrafen.

Frühere Residenz von Wang Shouren

Ningbo war der Geburtsort von Wang Shouren, ein berühmter Philosoph, Politiker, Pädagoge und Repräsentant der "perspektivischen Dichtungsstudie" in der Song Dynastie. Mit einer Fläche von 4600 Quadratmetern ist das Gebäude von einem einfachen Konstruktionsstil. Wang Shouren wurde 1872 im Rui Yun Pavillion geboren und wuchs dort auch auf. Nachdem er zu einer akademischen Berühmtheit geworden war, kehrte er zur Residenz zurück. Sein "Studium von Herz und Verstand" spielt eine wichtige Rolle in der chinesischen Philosophie. Wang ist der Autor vieler klassischer Werke, darunter die Wang Yang ming Kollektion.

Die Ninghaier Volksbühne

Zehn Bühnen mit den Decken der Ahnentempel, auserwählt aus 120 aus Ninghai, waren während der Regierungsjahre des Kaisers Kangxi aus der Qing Dynastie erbaut worden. Sie reflektieren die geschichtlichen und kulturellen Elemente dieser Zeit. Die perfekte Struktur der Decken, welche ästhetische Konzepte, Schnitzereien und farbige Malereien integriert, spiegelt die perfekte Kunstfertigkeit des örtlichen Handwerks und des Brauchtums von Ninghai wieder.

Der alte Cicheng Gebäude-Komplex

Der Komplex ist einer der wenigen gut erhaltenen Verwaltungsbezirke von großem archäologischem Wert in Südchina. Der Konfuzius-Tempel in diesem Komplex ist der am besten erhaltene Tempel seiner Art in der östlichen Zhejiang-Provinz. Das Haus der adligen Familien aus der Ming Dynastie, die Türen sind mit dem chinesischen Schriftzeichen "Fu" dekoriert, und die ehemalige Residenz von Feng, in der Qing Dynastie erbaut, sind die besten Beispiele für den Baustil der damaligen Zeit und anschauliche Exemplare einer grosszügigen Nutzung des gewählten Materials. Die farbigen Zeichnungen der früheren Residenz von Fengyue ist von großem Wert für das Studium der Geschichte Südchinas. Die farbige Malerei im Süden Chinas war während der Song Dynastie weit verbreitet.

Der Tiantong Tempel

Der Tiantong Tempel gilt als einer der fünf größten Tempel in der Welt. Er wurde zuerst von dem Mönch Yi xing im ersten Regierungsjahr des Kaisers Yongkang in der West Jin Dynastie erbaut. Es ist nicht nur ein wichtiger Platz für den Linjizong Kult, sondern auch der Ursprung des Caodongzong Kults, ein Hauptstrang des Buddhismus in Japan. Der Tempel liegt am Fuße des Berges, ist 76.400 Quadratmeter groß und bewahrt zahlreiche alte und wertvolle Schriften, von Kaiser Shunzhi, Kangxi und Yongzheng aus der Qing Dynastie auf.

Die Relikte der Ost-Zhejianger Schule

Die Relikte dieser Schule sind in verschiedenen Teilen der Innenstadt von Ningbo, YuYao und Fenghua sowie anderen Plätzen wie Baiyun zhuang, den Gräbern von Huang Zongxi, Wan Sitong und Quan Zuwang verstreut. Die Ost-Zhejianger Schule war eine der brilliantesten regionalen akademischen Schulen in der Geschichte Chinas. Sie war von Huang Zongxi gegründet worden. Baiyun zhuang ist der Platz, wo Huang Zongxi die Doktrinen der Schule am längsten predigte. Auch bildete er in den 18 tüchtigsten Disziplinen aus. Diese Schule verbreitete sich nicht nur im östlichen Zhejiang sonder auch in anderen Gebieten Chinas und sogar im Ausland.

Die Qianyie Halle

Die Qianyie Halle wurde 1864 von Bankinvestoren erbaut. Sie vereinigt den westlichen und östlichen Stil und ist das einzige Gebäude dieser Art, dass noch besteht. Es stellt für die Menschen heute ein schönes Beispiel der "Geldgeschäfte" "von damals" dar. Die Qianyie Halle bedeckt eine Fläche von über 1500 Quadratmetern und war lange Zeit das Finanzzentrum von Ningbo. Das berühmte "Postfach" war von Qianye während der Qing-Dynastie ins Leben gerufen worden und hatte starken Einfluss auf die Finanzwirtschaft der damaligen Zeit.

Das Tuoshanyan-Bewässerungsprojekt

Mit einer Geschichte von über 1000 Jahren wird das Tuoshanyan Dam Projekt als ein Wunder und eines der vier größten Bewässerungsprojekt im alten China, zusammen mit Zhenguoqu, Lingqu und Dujiangyan gepriesen. Tuoshanyan hat eine Gesamtlänge von 134,4 Meter und eine Breite von 4,8 Meter und wurde mit 0,2 - 0,35 Meter breiten Ziegelsteinen gebaut. Es ist nicht nur ein Bewässerungsprojekt sondern kontrolliert auch die Fluten.

Die Ruinen der neolithischen Hemudu-Kultur

Die Ruinen sind eines der wichtigsten kulturellen Relikte des neolithischen Zeitalters in China, ein Beweis dafür, dass das Yangtze-Fluss-Gebiet nicht nur der Geburtsplatz der chinesischen Kultur, sondern auch das erste Anbaugebiet für Reis auf der Welt ist.Sie bedecken eine Fläche von 4000 Quadratkilometern. Ausserdem gibt es 4-Meter-dicke Sedimentsschichten mit kulturellen Fundstücken. Mehr als 7000 Relikte von Knochen, Steinen, Holz, Töpferwaren und Holzgebäuden wurden freigelegt. Diese liefern zahlreiche Belege für Forschung in Landwirtschaft, Textilien, Kunst und dem Ursprung der östlichen Zivilisation.

Der Tianyi-Pavillon

Die Tianyi-Bibliothek ist die älteste private Bibliothek in China. Rekonstruierbare Aufzeichnungen belegen, dass sie zwischen 1561 und 1566 erbaut wurde. Der Tianyi Pavillon ist nach einem Satz aus dem Ji Jing benannt. Der Satz hat die Bedeutung, dass das Feuer hier kontrolliert werden kann, mit der Hoffnung, die Bibliothek für immer zu erhalten. 1772 erbaute die Regierung der Qing Dynastie sieben andere Pavillions. Dabei folgte sie der Konstruktion des Tianyi-Pavillons. Zwei heißen Wenyuan und Wenlan. Über 300.000 Bücher, darunter 80.000 seltenen Ausgaben, werden in der Bibliothek aufbewahrt.

Der Asoka-Tempel

Der Asoka Tempel wurde 282 n.Chr. erbaut. Er ist der einzige Tempel, der nach König Asoka benannt wurde und einen Dagoba beherbergt. Er erlebte mehrere Rekonstruktionen. Die letzte Rekonstruktion war zwischen der Ming und Qing Dynastie. Er bedeckt eine Fläche von 23 000 Quadratmetern und hat 666 Zimmer. Die Hauptgebäude sind die Halle des Himmlichen Königs, die Halle mit dem prächtigen Buddha, die 'Stupa' Halle und der Pavillon für buddhistische Bücher. Die Ost-und Westtürme mit der pavillonförmigen Architektur wurden in der Yuan Dynastie gebaut. Seit der Südsong Dynastie ist der Asoka Tempel wegen seiner großen Struktur und langen Geschichte der heiligeste buddhistische Tempel in China. Er hat großen Einfluß auf die Entwicklung des ostasiatischen Buddhismuses.

Der Baoguo-Tempel

Der Baoguo Tempel ist auf der Basis des Hauses von Qifeng Zhangs gebaut, der Chefsekretär in der Osthan Periode war. Er ist der zurzeit älteste und am besten erhaltene hölzerne Tempel im Südgebiet des Yangtze River. In der Nordsong Dynastie nannte man ihn 'Lingshan Tempel' oder 'Jingjin Tempel'. Die Haupthalle des Baoguo Tempel wurde 1013 in der Nordsong Dynastie (25-220 n.Chr.) gebaut. Das Gebäude bedeckt eine Fläche von 6 000 Quadratmetern. Es besteht aus einer Halle des Himmlichen Königs, einer Großen Halle, einer Halle der Großen Gnade, einem Raum für buddhistische Bücher, einem Uhrturm und einem Trommelturm. Der aus Holz gebaute Baoguo Tempel ist zweifellos ein architektonisches Wunder. Nicht ein einziger Nagel kann in dem Gebäude gefunden werden. Wunderbarerweise ist der Tempel frei von Vogelnestern, Insekten, Spinnen und Staub. Er wurde fast zur gleichen Zeit wie der in Suzhou liegende Xuanmiao Tempel gebaut. Er verfügt nicht nur über eine ungewöhnliche Architektur im Stil der Südsong Tempel, sondern übt auch großen Einfluß auf die Architektur der japanischen Tempeln aus.

Lingqiao-Brücke

Die Lingqiao-Brücke ist eine verstärkte Betonbrücke mit drei Gewölben. Sie ist insgesamt 132 Meter lang, 20.2 Meter breit. Sie überquert das 97.5 Meter breite Fluß. Auf den Ost- und Westseiten von der Brücke wurde der Name ‘Lingqiao’ von Herrn Kaitan Yan geschrieben. Sie verbindet die Bezirken Jiangdong und Haishu. Als eine zeitlose Architektur in zeitgenössiger Ningbo ist sie von der deutschen Firma Siemens entworfen und gebaut. In chinesischer Geschichte ist sie auch die erste einbogige Brücke, die mit westlichen Technik und Materialen gebaut wurde.

Gedenkstätte von Zhu Shunshui

Die Gedenkstätte von Shunshui Zhu liegt am südlichen Hang vom Longquan Berg und steht nach Süden. Sie besteht aus einer Vorhalle, einer Haupthalle und einer Hinterhalle. Sie hat eine Fläche von 1 000 Quadratmetern. Sie wurde zwischen den Ming und Qing Dynastien gebaut. Sie war ein Gebäude im typischen Ostzhejiang-Baustil, das zur Ehren von den Vorfahren dient.
Die ganze Architektur ist nicht nur vereinfacht, sondern auch gut strukturiert. Die Gedenkstätte ist zum Andenken an Herrn Shunshui Zhu gebaut, der ein großartiger Gelehrter und Pionier des Chinesisch-Japanischen Austausches während der späten Ming Dynastie und der frühen Qing Dynastie war. Die Gedenkstätte wurde in der Spätqing Dynastie gebaut, in 1995 rekonstruiert. Die gut erhaltene Gedenkstätte hat hohen Kunstwert. Ihr gewandtes Layout und feine Schnitzerei kennzeichnen typische Qing-Dynastie Architektur im Gebiet von Ostzhejiang. Als die einzige Gedenkstätte zum Andenken am Shunshui Zhu ist sie auch ein Beweisstück für seine Theorie an dem ‘Seiden Weg auf dem Meer’.

Die Qing'an-Gildenhalle

Die Qing'an Gildenhalle wurde 1850 gebaut. Entlang der Mittelachse befindet sich das Vorderfront Tor, das Zeremonien Tor, eine Fronthalle, eine Haupthalle, eine Hinterhalle und Seitenflügel. Ihre Fläche beträgt 5000 Quadratmeter, davon 4500 Quadratmeter Gebäude. Über 1000 geschnitzte Hölzer und über 200 geschnitzte Ziegel und Steine wurden beim Bau dieses Gebäudes benutzt, womit die Qing'an Gildenhalle über einen typisch chinesischen Baustil mit schönster Dekoration verfügt. Sie ist ein wichtiger historischer Beweis dafür, dass Ningbo der Starthafen für die‘Seidenstraße auf dem Meer’ ist. Verglichen mit dem Tempel der Himmlischen Mutter in Quanzhou, Fujian Provinz, ist die Qing'an Gildenhalle eine typische Architektur, die die Verbreitung der Kultur der Himmlischen Mutter im ganzen Land bestätigt. Sie ist eine Integration der Gildenhalle und des Palastes der Himmlischen Mutter und ein wichtiges Zeugnis der Mazu-Kultur.

Ningboer Katholische Kirche

Die Ningboer Katholische Kirche wurde 1713 in der Qing Dynastie gebaut. Sie wurde mehrmals rekonstruiert. Die jetztige Architektur wurde 1872 gebaut und der Turm wurde 1890 gebaut. Er wird der "Erste Glockenturm von Zhejiang" genannt. Die Kirche ist 4 846.4 Quadratmeter groß. Die ganze Architektur besteht aus einem Turm, einem Pfarramt, einer Kirche und Pfarrhäusern. Hier werden ein beachtlicher gotischer Stil und einige traditionelle chinesische Elemente vorbildlich verbunden. Die Ningboer Katholische Kirche hat eine längere Geschichte als die Wanghailou Kirche in der Stadt Tianjin. Sie ist nicht nur die einzige französische Kirche im Süden des Yangtze Flußes, sondern auch eine von den besten zeitgenösischen Architekturen. Außerdem ist sie auch ein Beweis für religiösen Austausch zwischen China und Ausland.

Tianfeng-Pagode

Die Tianfeng Pagode ist eine typische halbbewaldete sechseckige Pagode im Song-Dynastie-Stil. Sie ist 51.5 Meter hoch und hat insgesamt 14 Stöcke. Darunter können 7 Stöcke deutlich gesehen werden, und die anderen 7 Stöcke sind versteckt. Eine beträchtliche Zahl von ausländlischen Büchern kann im Untergrundpalast gefunden werden.
Die Tianfeng Pagode wurde erst in der Tang Dynastie gebaut, in 1144 in der Südsong Dynastie rekonstruiert. Nachher wurde sie mehrmals rekonstruiert. Die letzte Rekonstruktion war in 1984 und behielt gut die halb-bewaldete sechseckige Gestalt im Südsong-Dynastie-Stil bei. Solcher Südsong-Dynastie-Stil, der feingearbeitet, schlicht und heilig ist, ist sehr typisch im Süden des Yangtze Flußes. In der Ming Dynastie war die Tianfeng Pagode ein Leuchtturm. Jetzt ist sie ein wichtiges Merkmal in Ningbo.

Tiantong-Tempel

Der Bau des Tiantong Tempels begann in 300 in West Jin. In 757 in der Tang Dynastie nannte man ihn ‘Tiantong Linglong Tempel’ oder ‘Tianchou Tempel'. In der Song Dynastie ließ er sich als ‘Tiantong Jinde Tempel’ umtaufen. Der Tiantong Tempel ist 38 800 Quadratmeter groß, und er hat 999 Zimmer. Darunter gibt es Hallen, Säle, stöckige Häuser, Pavillons, Zimmer zum Leben, die in den Ming und Qing Dynastien gebaut wurden. Wegen seiner langen Geschichte ist der Tiantong Tempel weltbekannt geworden. Er ist als den Stammtempel der japanischen Caodong Sekte angesehen. Seit der Song Dynastie ist der Tiantong Tempel ein der heiligesten buddhistischen Tempel in China.


Alles, was Sie schon immer über den CHINESEN AN SICH UND IM ALLGEMEINEN wissen wollten!

China ist in aller Munde. Ob wirtschaftlich, politisch oder – im wahrsten Sinne des Wortes – durch einen Besuch beim »Chinesen um die Ecke«. Doch was wissen wir eigentlich über »den Chinesen« oder die vielen Skurrilitäten im Reich der Mitte?

»Schnell festgelesen, oft zustimmend genickt und immer wieder herzlich gelacht – die ›Alltagssinologie‹ eröffnet dem China-Anfänger tiefe Einblicke in eine unbekannte Welt und bietet auch dem China-Veteranen viele neue Erkenntnisse.« (Dr. Cord Eberspächer, Direktor Konfuzius-Institut Düsseldorf)

Erfahren Sie, was Ihnen kein Reiseführer und kein Länder-Knigge verrät – und was Ihnen der Chinese an sich und im Allgemeinen am liebsten verschweigen würde.

Der Chinese an sich und im Allgemeinen - Alltagssinologie
Autor: Jo Schwarz
Preis: 9,95 Euro
Erschienen im Conbook Verlag, 299 Seiten
ISBN 978-3-943176-90-2

 » China Reisen Peking
China Reisen nach Peking führen in die zweitgrößte Stadt in China die zugleich das politische und kulturelle Zentrum bildet.
 » China Reisen Shanghai
China Reisen nach Shanghai zeigen eine Stadt die sich in so kurzer Zeit so stark verwandelt wie keine andere.
 » China Reisen Xian
China Reisen nach Xian führen Sie zur weltberühmten Terrakotta Armee die bisher jeden Besucher beeindruckt hat.
 » China Reisen Hangzhou
China Reisen nach Hangzhou führen in das irdische Paradies. In Hangzhou gibt es herrliche Berge und klares Wasser.
 » China Reisen Guilin
China Reisen nach Guilin bringen Sie in eine einzigartige Karstlandschaft entlang des weltbekannten Li-Flusses.
 » China Reisen Tibet
China Reisen nach Tibet führen in eine mysteriöse und heilige Region. Tibet bietet faszinierende Landschaften und Kulturen.
 » China Reisen Berge
China Reisen bieten weltberühmte Gebirge, darunter über hundert Berge mit einer Höhe von mehr als 7000 Metern.
 » China Reisen Wüsten
China Reisen zu den Wüsten führen hauptsächlich nach Xinjiang, Qinghai, Gansu, der Inneren Mongolei und Shaanxi.
 » China Reisen Meer
China Reisen ans Meer füren in den Osten und den Süden Chinas, sowie auf die traumhafte Tropeninsel Hainan.
 » China Reisen Visum
Für China Reisen benötigen Sie ein gültiges Visum welches Sie über die Konsulate oder die Botschaft erhalten.
 » China Reisen Reiseziele
China Reisen bedeuten tropische Regenwälder, schneebedeckte Gebirge, Reisterrassen, donnernde Flüsse und Natur.
 » China Reisen Wissen
China Reisen sollten gut vorbereitet weerden. Lesen Sie vor Ihrer Reise was Sie über China wissen sollten.

Lesezeichen, Weitersagen und Empfehlen



Samstag, der 22.07.2017: Die schönsten China Reiseziele für Ihre China Reise.
Auszeichnungen


Quick-Link
China Reisen China Reisen

Bild der Stunde


oft gesucht

oft gesucht

oft gesucht

oft gesucht

oft gesucht

oft gesucht

oft gesucht

oft gesucht

oft gesucht

oft gesucht

oft gesucht

oft gesucht

oft gesucht

oft gesucht

oft gesucht

oft gesucht

oft gesucht














oft gesucht

oft gesucht

oft gesucht

oft gesucht

oft gesucht

oft gesucht

oft gesucht

oft gesucht

oft gesucht

oft gesucht

oft gesucht

oft gesucht










Empfehlungen

China Nachrichten
China Observer bietet tagesaktuelle China Nachrichten. Politisch und religiös neutral ist es das derzeit wohl umfangreichste Nachrichtenportal zum Thema China.

China kulinarisch
Chinesische Kochrezepte sind mehr als gebratener Reis und gebratene Nudeln. Wenn Sie Gerichte wie in China kochen wollen, finden Sie die richtigen China Rezepte hier.

China Reisen

Wer nach China reisen möchte, findet schnell heraus, weshalb China ein so beliebtes Reiseziel ist. China Reisen bedeutet tropische Regenwälder, schneebedeckte Gebirge, donnernde Flüsse und wilde Stromschnellen. China Reisen stehen jedoch auch für atemberaubende Reisterrassen, unverdorbener ländlicher Siedlungen und ruhiger Seen um die Seele entspannen zu lassen. Trotz atemberaubender Natur und jahrtausender alter Kultur stehen China Reisen aber auch für ein Land der Wolkenkratzerstädte, der Luxushotels und der wunderbaren Restaurants.

Die beste Reisezeit, für die meisten China Reisen sind, die Monate April bis Anfang Juni und September bis etwa Mitte November. Lassen Sie sich verzaubern und planen Sie Ihre China Reise mit spannenden Hintergrundinformationen und detaillierten Beschreibungen zu den einzelnen Reisezielen Ihrer China Reise.